Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit dieser Mitteilung möchten wir Sie über unsere Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus informieren.

Ab Dienstag, 17. März, findet eine Notbetreuung an den Schulen und in unseren Kindertageseinrichtungen statt. Die Notbetreuung gilt ausschließlich für Kinder von Eltern in sog. „kritischen Infrastrukturen“ (Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Lebensmittelproduktion und -einzelhandel, Müllabfuhr sowie Energie- und Wasserversorgung). Auch für diesen Personenkreis gilt die Notbetreuung lediglich, wenn beide Elternteile in diesen kritischen Infrastrukturen arbeiten bzw. für Alleinerziehende. Die Notbetreuung findet in den jeweiligen Kindertageseinrichtungen und an den Schulen statt. Eine Bedarfsabfrage bei allen Eltern wurde bereits durchgeführt. Bei etwaigen Fragen zur Notbetreuung steht Ihnen Ihre jeweilige Kindertageseinrichtung bzw. Schule gerne zur Verfügung.

Das Rathaus wird ab sofort bis auf Weiteres vorsorglich zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger und der Mitarbeitenden für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Schließung verfolgt das Ziel, die Zahl der Kontakte zu minimieren und mögliche Ansteckungsgefahren auf ein Minimum zu reduzieren. Die  Mitarbeitenden stehen telefonisch

  • in Hauptamtsangelegenheiten einschließlich der VHS unter: 0761 5911-211
  • in Fragen des Rechnungsamts unter: 0761 5911-403
  • und in Fragen des Bauamts unter: 0761 5911-701

sowie weiterhin per E-Mail (Ansprechpartner siehe unsere Webseite) zur Verfügung. Terminvereinbarungen sind gleichermaßen in besonders dringenden Angelegenheiten möglich und werden individuell mit den Mitarbeitenden vereinbart. Weiterhin werden auch Anliegen über den klassischen Postweg bearbeitet. Jeder von uns sollte die Zahl der sozialen Kontakte deutlich reduzieren. Im Rathaus arbeiten wir derzeit an einem Schichtbetriebsmodell, welches ab spätestens Mittwoch, 18. März, greifen soll.

Das Jugendzentrum wurde bereits am Freitag, das Obermattenbad am Samstag geschlossen. Die VHS Gundelfingen, die Musikschule im Breisgau, das Kultur- und Vereinshaus, die Turn- und Festhalle, das Lehrschwimmbecken und der Bürgersaal Sonne in Wildtal werden ab sofort bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Aufgrund der vom Land Baden-Württemberg erlassenen Corona-Verordnung (CoronaVO) werden ab Dienstag, 17.März 2020 die Kandelsporthalle und die Mediathek geschlossen.

Zwischenzeitlich hat das Land  mit der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung -CoronaVO) die Nutzung von folgenden Einrichtungen untersagt:

  1. Kultureinrichtungen jeglicher Art, insbesondere Museen, Theater, Schauspielhäuser, Freilichttheater
  2. Bildungseinrichtungen jeglicher Art, insbesondere Akademien und Fortbildungseinrichtungen, Volkhochschulen
  3. Kinos
  4. Schwimm-und Hallenbäder, Thermalbäder, Saunen
  5. Fitnessstudios und sonstige Sportstätten in geschlossenen Räumen
  6. Volkshochschulen und Jugendhäuser
  7. öffentliche Bibliotheken
  8. Vergnügungsstätten sowie
  9. Prostitutionsstätten.

 

Veranstaltungen werden auf ein absolutes Minimum reduziert. Neben dem Frühlingsmarkt wird auch die Ortsputzede nicht stattfinden. Veranstaltungen ab 51 Personen sind ohnehin, wie Ihnen bereits mitgeteilt, per Allgemeinverfügung untersagt.

 

Ich bitte um Verständnis für diese sehr drastischen Maßnahmen, die aber aus unserer Sicht nun leider notwendig sind.  Über alle bedeutsamen Entwicklungen werden wir Sie zeitnah informieren.

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr

Raphael Walz
Bürgermeister


Rathaus bis auf weiteres geschlossen (Stand:16.03.2020,14:29 Uhr)

Liebe Bürgerinnen aus Gundelfingen mit Wildtal und Heuweiler,

im Moment erleben wir in der Region einen dynamischen Verlauf der bestätigten Corona-Infektionen. Es gilt einerseits besonnen zu bleiben, andererseits ist nun eine erhöhte Wachsamkeit und Vorsicht angezeigt.

Wir empfehlen daher in Abstimmung mit der Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine von Gundelfingen, Wildtal und Heuweiler, aus Gründen der Für- und Vorsorge und im Einklang mit den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden, Besprechungen, Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen und sonstige Termine auf das unabdingbar notwendige Maß und den notwendigen Personenkreis zu reduzieren. Beachten Sie bitte auch hierzu die erlassene Allgemeinverfügung über das Verbot von Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 50 Personen zur Eindämmung und Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2. Jeder vermiedene Kontakt hilft bei der Unterbrechung der Infektionskette. Deshalb empfehlen wir Zusammenkünfte, die nicht zwingend in den nächsten Tagen und Wochen stattfinden müssen, zu verschieben.

Die dynamische Ausbreitung des Corona-Virus hat zwischnzeitlich zu drastischen Maßnahmen geführt. Derzeit gilt Folgendes (Stand: 14. März 2020, 19.26 Uhr):

  • Der Fahrrad- und Frühlingsmarkt wird somit abgesagt.
  • Ab Dienstag werden alle Schulen und Kindertageseinrichtungen (einschließlich der Kindertagespflege) bis zum Ende der Osterferien geschlossen.
    Die Gemeinden wurden vom Kultusministerium angewiesen, eine Notbetreuung für Kinder von Eltern in sog. „kritischen Infrastrukturen“ (Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Lebensmittelproduktion und -einzelhandel, Müllabfuhr sowie Energie- und Wasserversorgung) ab Dienstag einzurichten. Auch für diesen Personenkreis gilt die Notbetreuung nur, wenn beide Elternteile in diesen kritischen Infrastrukturen arbeiten bzw. für Alleinerziehende. (Nähere Hinweise erhalten Sie nach Tagung des Krisenstabs am Montag)

  • Die Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse finden bis auf Weiteres statt.
  • Ab sofort ist das Obermattenbad geschlossen.

  • Ab Dienstag ist auch die VHS Gundelfingen geschlossen.
  • Das Jugendzentrum ist bereits seit Freitag geschlossen.

  • Ab spätestens Dienstag werden wir die Schließung der Musikschule und der Lehrschwimmbecken vollziehen.
  • Auch die Turn- und Festhalle, das Kultur- und Vereinshaus sowie die Kandelsporthalle werden voraussichtlich ab Dienstag geschlossen werden.

Allen Vereinen bieten wir die Möglichkeit an, Absagen und Veränderungen ihrer Veranstaltungen auf der Homepage der Gemeinde Gundelfingen zu veröffentlichen (E-Mail senden oder 0761 5911-207)

Wir möchten Sie auch darüber informieren, dass zwischenzeitlich die Liste der Risikogebiete durch das Robert-Koch-Institut aktualisiert wurde.

Siehe unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Bitte beachten Sie, dass nun auch Madrid in Spanien zum Risikogebiet erklärt wurde. Reisen sollten Sie, wenn irgend möglich, unterlassen. Menschenansammlungen sollten Sie vermeiden.

Bleiben Sie besonnen, zugleich jedoch bitte achtsam und wachsam. Gemeinsam werden wir diese herausfordernde Zeit meistern.

Wir werden Sie über alle bedeutsamen Entwicklungen zeitnah informieren.

Bleiben Sie gesund und munter!

Ihr
Raphael Walz
Bürgermeister


Drastische Maßnahmen anlässlich der Ausbreitung des Corona-Virus (Stand:14.März 2020,19:26 Uhr)

Am 8. und 9. November 2019 fand zum ersten Mal ein LKW-Fahrsimulationstraining für Einsatzfahrten bei der Feuerwehr Gundelfingen statt. Die Firma Hartmann war mit dem Fahrsimulator EMIL bei uns zu Gast. Nach einem Theorieteil am Freitagnachmittag startete das Training in 3er-Gruppen im Simulator. Die Einsatzfahrten bei Sonne, Regen und Schnee waren teilweise anspruchsvoll aber auch gleichzeitig sehr lehrreich. Nach jeder Fahrt wurden an einer Monitorwand Besonderheiten und Auffälligkeiten aufgezeigt und besprochen.

Leider verging die Zeit im Simulator wie im Flug. Wir können diese Art der Ausbildung nur empfehlen.

Wir danken den Ausbildern Rainer und Thilo für die lehrreichen Stunden.


Am Heutigen Sonntag, traten in Gundelfingen zum Geschicklichkeitsfahren 32 Maschinisten der Feuerwehren March, Bad Krozingen, Staufen, Müllheim, Glottertal, Bad Krozingen Abt. Tunsel, Titisee-Neustadt, Lenzkirch, Heitersheim und Gundelfingen an.

Zuerst wurde das Wissen der TeilnehmerInnen in einer Theorieprüfung getestet. Für den Praxisteil musste in der Zeit von maximal 6 Minuten ein Parcours mit maximal 20 Fehlerpunkte durchfahren werden. An jedem der 12 Hindernisse kontrollierten Schiedsrichter aus Stadt und Landkreis.

Für die Feuerwehr Gundelfingen nahmen Marcus Binger, Mark Hofmann, Michael Fiedler und Madlin Huber teil. Mit dem Löschfahrzeug aus Gundelfingen startete auch Andreas Paul von der Feuerwehr Freiburg.

Wir grautulieren Allen TeilnehmerInnen zur bestandenen Prüfung.


Am 12.09.2019 wurde endlich die neue Homepage aktiviert. Wir wünschen viel Spaß damit.


Besuch der Partnerwehr in Scheibenberg

Vom 30.08 - 01.09. 2019 besuchte die Jugendfeuerwehr Gundelfingen (mit 20 Personen) unsere Partnerwehr in Scheibenberg.

Der 3-tägige Ausflug beinhaltete folgende Programmpunkte:

Freitag, 30.08.: Besuch Aussichtsturm Scheibenberg und das Wahrzeichen, die Orgelpfeifen; gemeinsames Abendessen und Spieleabend am Gerätehaus.

Samstag, 01.09.: gemeinsames Frühstück, Besichtigung Pumpspeicherkraftwerk Markersbach, gemeinsames Mittagessen, Besuch des Kletterwaldes in Geyer, nachmittags Fassanstich beim Feuerwehrfest (Teichfest) mit Badewannenrennen auf dem Löschteich (Jugendfeuerwehr Gufi belegt Platz 1 + 2), gemütliches Beisammensein am Festabend und gemeinsamer „Lampionumzug&ldquo. Die Jugendfeuerwehren tauschten untereinander Partnerschaftsgeschenke aus – wir erhielten eine Holzskulptur (Hydrant) vom örtlichen Holzbildhauer Scheibenberg gefertigt.

Sonntag: gemeinsames Frühstück, Heimreise

Die Jugendllichen verbrachten ein schönes und ereignisreiches Wochenenden in unserer Partnergemeinde, die Freundschaft wurde gepflegt und ausgebaut.

Wir genossen eine große Gastfreundlichkeit, und wurden großzügig versorgt und verpflegt. Hierfür sprechen wir nochmals unseren Dank aus und freuen uns, wenn die Scheibenberger Jugend uns vielleicht bald in Gundelfingen besuchen kommt.