Projekttage „Faire Schule"

Seit 13 Jahren fanden in der letzten Schulwoche wieder zwei Projekttage im Schulzentrum statt. Zum ersten Male schlossen sich das Gymnasium und die Gemeinschaftsschule zusammen und alle Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 – 11 konnten zwischen 34 Projekten wählen. Ein Organisationsteam aus je fünf Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schüler und Eltern organisierten die Projekttage, an denen 633 Schüler teilnahmen. Unter dem Motto „Faire Schule” umfasste die Projektliste eine Vielfalt an Themen und Aktivitäten. Groß war das Angebot an sportlichen Aktivitäten vom Tauchen, Mountenbiken, Hiphop, Kanufahren, Golfen, Klettern bis zum Parcour und Spiel und Spaß im Wald. Im Wald wurde aufgeräumt, nach Pflanzengemeinschaf-ten geforscht, der Schwarzwaldzoo besucht und im Schwarzwald gewandert. In der Küche wurden gesundes Fast-Food gekocht oder Geschenke wie Backmischungen im Glas oder orientalisches Gewürzöl hergestellt. Es gab einen Erste-Hilfe-Kurs und eine Fahrradwerkstatt. Als besondere Aktion stand die Gundelfinger Feuerwehr mit 11 Feuerwehrmännern auf dem Schulhof und aus einem Unfallauto musste ein Mann gerettet werden. Im Projekt Physik im Kindergarten bereiteten 8 Schüler Raketen aus Luftbal-lonen, spielerische Beispiele mit der Wirkung von Magnetismus, einen Vulkanausbruch vor und Kinder aus dem Kindergarten kamen zu Besuch. Sieben Schüler bauten ein Cajaton, ein Rhyth-musinstrument aus Holz, auf dem man sitzen kann. In der Schoko-ladenwerkstatt leiteten Dagmar Große und vier Mitarbeiterinnen vom „Eine Welt Forum” das Projekt. Kakaobohnen wurden zer-mahlen, Schokolade hergestellt., Schüler interviewten im Ort, was die Menschen über Schokolade wissen. Es wurde gefilzt, gehäkelt oder gestrickt, einen Workshop für Technik und Graffiti, einen Tanzkurs, Schach gespielt oder es wurden Holz- und Linoldrucke hergestellt, digitale Fotos bearbeitet. Jungen und Mädchen erlebten zwei spannende Tage.

Quelle: Gundelfinger Nachrichten 06. August 2015, Roselore Herrmann